Nachhaltigkeit

  • Ohne Bienen, Schmetterlinge und Co. wären unsere Landschaften sowie die Obst- und Gemüseregale in den Supermärkten leer und farblos. Denn 80 Prozent (!) unserer Pflanzen müssen bestäubt werden. Rund die Hälfte der 560 in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten ist jedoch bedroht.

    bee 170551 gr

  • Das Kochbuch "Mein kulinarisches Erbe" von Monika Frei-Herrmann ist am 28. August im Quell Verlag erschienen.

    Frei Mein kulinarisches Erbe quer groß

  • Die anhaltende Trockenheit belastet vielerorts die landwirtschaftlichen Betriebe existenziell. Der Vorsitzende des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, zum Umgang mit der andauernden Dürre in der deutschen Landwirtschaft.

    Interview heuteJournal FelixPZLowenstein

  • Jürgen Mäder, Geschäftsführer von EDEKA Südwest, wurde heute feierlich der Goldene Ehrenbrief der IG FÜR im EDEKA Fleischwerk in Rheinstetten verliehen.

    IMG 1871 groß

  • In Deutschland werden täglich etwa 400 ml Kaffee getrunken. Doch was macht einen nachhaltigen Kaffeegenuss aus?

    coffee 983955 groß

  • Statements zu den Ergebnissen des kürzlich veröffentlichten Oxfam-Berichts „Die Zeit ist reif“ („Ripe for Change“) über Menschenrechts- und Arbeitsrechtsverletzungen in globalen Lieferketten.

    Fotolia 97901962 Subscription XL Beitragsbild

  • In einer Studie mit rund 450 Verbraucherinnen und Verbrauchern aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich untersuchte die Uni Göttingen das Einkaufsverhalten bezüglich des gesellschaftlichen Nutzens bei Produkten.

    studienachhaltigkeit1 

    In einer Studie mit rund 450 Verbraucherinnen und Verbrauchern aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich untersuchte die Uni Göttingen das Einkaufsverhalten bezüglich des gesellschaftlichen Nutzens bei Produkten: Genauer gesagt wurde untersucht, inwiefern die Gefühlswelt und Wertevorstellungen der Probandinnen und Probanden einen Einfluss auf die Auswahl von Produkten mit Bio-, Fair Trade- und CO₂-neutralen Siegeln gegenüber der Auswahl von Produkten ohne Siegel haben.

    Welche Rolle der sogenannte „Warm Glow“ – also der persönliche Nutzen, den Menschen empfinden, wenn sie Gutes tun – dabei hat und zu welchen Ergebnissen die Untersuchung kam, können Sie unter folgendem Link nachlesen:
    https://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?id=5376



Copyright © 2019 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.