IG FÜR

  • Ohne Bienen, Schmetterlinge und Co. wären unsere Landschaften sowie die Obst- und Gemüseregale in den Supermärkten leer und farblos. Denn 80 Prozent (!) unserer Pflanzen müssen bestäubt werden. Rund die Hälfte der 560 in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten ist jedoch bedroht.

    bee 170551 gr

  • Das Kochbuch "Mein kulinarisches Erbe" von Monika Frei-Herrmann ist am 28. August im Quell Verlag erschienen.

    Frei Mein kulinarisches Erbe quer groß

  • IG FÜR Gründer & Vorsitzender Georg Sedlmaier (l.) freute sich über seine beiden Gäste beim IG FÜR Montagstreffen am
    5. November 2018 in Fulda: Thomas Gutberlet, Geschäftsführer von tegut..., gab gemeinsam mit Nadine Schäfer, Abteilungsleiterin Produktmanagement bei tegut..., interessante Einblicke in die Entwicklung und Herstellung der tegut... Eigenmarken. - Von Jens Brehl

    ig fuer 1 groß

  • Alnatura ist die Neuausrichtung nach der Auslistung beim ehemals größten Handelspartner dm-Drogeriemarkt gelungen: Das hessische Bio-Unternehmen verzeichnet ein Umsatzplus von knapp sieben Prozent.

    Fotolia 107996291 Subscription XXL groß

  • Die anhaltende Trockenheit belastet vielerorts die landwirtschaftlichen Betriebe existenziell. Der Vorsitzende des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, zum Umgang mit der andauernden Dürre in der deutschen Landwirtschaft.

    Interview heuteJournal FelixPZLowenstein

  • "Bienen kann man nicht zähmen. Man kann sie nur pflegen, ihnen Fürsorge geben." - Rezension von Dr. Sabine Bonneck.

    bee 170551 groß

  • Das IG FÜR Herbst-Magazin ist da!

    IG FUR 2018 3 rz web 150dpi groß

  • Seit letzter Woche ist der neue Koalitionsvertrag publik geworden. Ein Grund mehr, dass die IG FÜR das durchleuchtet, was mit dem Thema „gesunde Ernährung“ zu tun hat.

  • Dr. Maja Göpel, Generalsekretärin des WBGU, referierte beim IG FÜR Symposium in Berlin darüber, welche Verantwortung und Handlungsempfehlungen für die Biodiversität die Politik übernehmen muss.

    Bildschirmfoto 2018 10 18 um 09.49groß

  • Die IG FÜR veranstaltet am 11. September 2018 ihr diesjähriges Symposium in Berlin zum Thema „Ausgesummt? Was bedeutet Biodiversität für unsere Zukunft als Gesellschaft und für uns in der Lebensmittelbranche?“

    brandenburg gate 1041803 Beitragsbild

  • Die IG FÜR veranstaltete am 11. September 2018 ihr diesjähriges Symposium in Berlin zum Thema „Ausgesummt? Was bedeutet Biodiversität für unsere Zukunft als Gesellschaft und für uns in der Lebensmittelbranche?“

    OBE 6942 groß

  • Die Folgen des Klimawandels und der Erderwärmung treffen insbesondere die Landwirtschaft. Während im letzten Jahr regional extreme Niederschläge zu Fäulnis von Feldfrüchten führten, sorgte in diesem Jahr eine extreme Dürre für ausgetrocknete Böden.

    Fotolia 106316338 Subscription XXL groß

  • Foodakademie Neuwied Unterricht Sedlmaier 070318 klein

    Georg Sedlmaier war am 7. März 2018 zu Besuch in der food akademie Neuwied, wo er den Schülerinnen und Schülern die IG FÜR vorstellte.

  • DSC00203 kl

    Georg Sedlmaier war am 14. April zu Besuch im Kloster Irsee und hielt vor den Allgäuer CSU-Frauen einen Vortrag zum Thema "Gehen uns die guten Lebensmittel aus?". Auf dem Foto ist Georg Sedlmaier mit der bayerischen Europaministerin Dr. Beate Merk zu sehen.

  • Stephan Grunewald rheingold institut Munchner Symposium 210618

    Auf dem Symposium "Feines Essen und Trinken" traf Georg Sedlmaier Stephan Grunewald, Autor, Psychologe sowie Gründer und Geschäftsführer der rheingold Gmbh & Co. KG. Das Symposium mit mehr als 140 Ausstellern fand am 14. und 15. Juni bereits zum 28. Mal in München statt.

  • Die IG FÜR gratuliert Jürgen Mäder, Geschäftsführer der EDEKA Südwest Fleisch GmbH, zur Berufung zum dritten Geschäftsführer von EDEKA Südwest zum 1. April 2018.

    Juergen Maeder Beitragsbild

  • Montagstreffen Lutz Meissner 090418 kl

    Interessiert verfolgten ca. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmerden Vortrag von Lutz Meissner zum Thema "Wir schonen uns zu Tode - Mensch, beweg dich mehr!" am 9. April 2018 in Fulda.

  • Einen nachhaltigen Umgang mit der Natur können wir nicht früh genug lernen. Die Freude, etwas mit eigenen Händen anzubauen und wachsen zu sehen, können jetzt die Grundschüler der Suttschule in Kempten erfahren. Die IG FÜR hat ihnen vier Hochbeete gespendet.

    IGFUER Gemuesebeet Beitragsbild

  • Der Quell Verlag widmet sich seit 10 Jahren dem Thema Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen. Da liegt es nahe, die redaktionelle Zusammenarbeit zwischen dem Quell Verlag und der IG FÜR in Zukunft zu intensivieren – schließlich gibt es zahlreiche Überschneidungspunkte.

    Quell Verlag Beitragsbild

  • 1997 gründete der geborene Niederbayer Georg Sedlmaier unter dem Motto "Lebensmittel sind Mittel zum Leben! Und jeder Einkauf ist Ihr Stimmzettel!" die IG FÜR. Wie es dazu kam und was die IG FÜR bis heute auszeichnet, erklärt er exklusiv im Video.

    InterviewSedlmaier Beitragsbild 


Copyright © 2018 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.