Unser langjähriges IG FUER Mitglied Dr. Reinhard Kaeppel – früher viele Jahre bei McDonald’s Europa als Leiter der Qualitätssicherung – berichtet über sein neues Engagement. Es geht um die Zukunft der Proteinversorgung und Ernährungssicherung.

D80 0712.DPI 301 groß

„Wir sollten anfangen, Insekten zu essen – sie sind eine proteinreiche Alternative zu Fleisch, können umweltfreundlich und preiswert produziert werden und schmecken gut!“

… das liest und hört man immer häufiger: Wichtige globale Organisationen wie die FAO rufen dazu auf, die EFSA untersucht die Sicherheit der Produkte, Universitäten arbeiten an immer mehr Forschungsprojekten zum Thema, in der Novel Food Regulation der EU sind Insekten explizit aufgeführt, die deutschen Behörden befassen sich mit Zulassungsanträgen für Lebens- und Futtermittel sowie Untersuchungsmethoden und in den Medien liest man seit einiger Zeit immer mehr über Produkte mit Insekten oder Start-ups, die diese herstellen.

Also, warum nicht, was spricht dagegen?

Außer, dass man in unserer Kultur Insekten nicht mit Essen verbindet, es also bestimmt einer mehr oder weniger großen Überwindung bedarf, spricht nichts dagegen. Von weltweit über zwei Milliarden Menschen werden Insekten bereits regelmäßig verzehrt.

Umso mehr spricht dafür:

Die Nachfrage nach Fleisch steigt mit dem Anwachsen von Weltbevölkerung und Wohlstand – mit allen bekannten Konsequenzen für Umwelt und Klima. Hier kann man gegensteuern mit Insekten als nachhaltiger und effizienter Proteinquelle für die menschliche Ernährung oder als Futtermittel als Ersatz für Soja. Die Produktion von Insekten hat eindeutige Vorteile im Vergleich zu Nutztieren – in Bezug auf Effizienz (bessere Futterverwertung, höhere
Proteinausbeute, weniger Zeitaufwand) oder den ökologischen Fußabdruck (weniger Flächen- und Wasserbedarf, geringere Treibhausgas-Ausscheidung – 100-mal geringer im Vergleich zu Rindfleisch).

Und wie gehen wir es an?

Mit unserer neu gegründeten Firma Plumento Foods wollen wir dazu beitragen, insekten-basierte Lebensmittel alltäglich zu machen. Wir haben bewusst mit ganz normalen Produkten, wie Nudeln, Keksen, Brotchips, Riegeln, Brätlingen usw. angefangen – hier wird Insektenpulver verarbeitet (genauer gesagt: gemahlene, gefriergetrocknete Larven verschiedener Mehlkäfer). Das ganze Insekt oder die Larve sind also nicht direkt sichtbar. Der ‚Igitt‘-Effekt beim Verzehr oder schon beim Lesen des Etiketts fällt weg. So kann man sich als aufgeschlossener Konsument leichter heranwagen. Bisher war das Medienecho noch deutlich größer als die Höhe der Verkäufe, aber genauso deutlich ändert sich das – und es gibt immer mehr Anbieter, die ihr Sortiment erweitern, und immer mehr Kunden, die die neuen Produkte ausprobieren und das ‚Essen der Zukunft‘ genießen!

Lesenswert zum Thema:
Edible insects – future prospects for food and feed security (FAO publication 171, 2013)
Novel Food Regulation EU 2015/2283
www.plumento-foods.com

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch und eine gute Zusammenarbeit!

Autor: Dr. Reinhard Kaeppel, Plumento-Foods Gmbh

Termine und Veranstaltungen

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Weitere IG FÜR Unterwegs Beiträge

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spass beim Schmökern!

IG FUER 2019 2 web 1240x1754px Mag

IG FÜR MAGAZIN 2/2019

  • Symposium "Klima-Wende jetzt! Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?"
    am 12. September in Berlin - Referentenvorstellung
  • "Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel"
  • Nanomaterialien - kein Zwerg kommt durch die Hintertür
  • Das Lebensmittel Wasser
  • Algen - das Superfood aus dem Meer

Ausgaben 2019: Nr. 1 / Nr. 2
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2017: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2016: Nr. 4 / Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2015: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2014: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2013: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2019 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.