Frühjahrstrockenheit, heiße Sommer mit längeren Trockenphasen, häufigere Wetterextreme mit Starkregen und Hagel: die Vorboten in Sachen Klimawandel sind längst spürbar. Doch wie gut sind wir hier in Deutschland für den Klimawandel gerüstet – und vor allem: wie gut ist der Ökolandbau gerüstet?
oekolandbaugeruestetgr

Frühjahrstrockenheit, heiße Sommer mit längeren Trockenphasen, häufigere Wetterextreme mit Starkregen und Hagel: die Vorboten in Sachen Klimawandel sind längst spürbar. Doch wie gut sind wir hier in Deutschland für den Klimawandel gerüstet – und vor allem: wie gut ist der Ökolandbau gerüstet?

Glaubt man den Prognosen, werden Rekordsommer wie die in 2018 und 2019 zur Normalität, die Niederschläge werden zwar übers Jahr gesehen konstant bleiben, sich jedoch viel stärker auf die Wintermonate verteilen – mit gravierenden Folgen für die Landwirtschaft. Zwar kann man davon ausgehen, dass insbesondere der Ökolandbau durch Zwischenfruchtanbau, Kompostwirtschaft und breitere Fruchtfolgen gut für die bevorstehenden Veränderungen gerüstet ist, jedoch werden viele Landwirte nicht umherkommen, sich den neuen Bedingungen anzupassen, wenn nicht sogar sich völlig neu auszurichten.

So blickt man insbesondere auf die längeren Trockenphasen mit Sorge: Die Stickstofffixierleistung von Pflanzen wird stark beeinträchtigt, was zu weniger Erträgen führt. Ein kleiner Trost: Höhere Humusgehalte im Boden sind von Vorteil. So können mit jedem Prozent Humusanteil im Boden etwa 40 Liter Wasser pro Quadratmeter zusätzlich gespeichert werden. „Umso wichtiger wird es für Biobetriebe sein, ein humusförderndes Anbausystem beizubehalten, obwohl zum Beispiel der dafür erwünschte Anbau von Zwischenfrüchten anspruchsvoller wird.“

Pauschale Empfehlungen für alle Betriebe lassen sich nur schwerlich aussprechen. Klar ist jedoch: der Klimawandel wird mit Veränderungen verbunden sein, die wir auch in Deutschland zu spüren bekommen. Daher ist es dringlicher denn je, alles in unseren Möglichkeiten Liegende zu tun, um die Erhöhung der weltweiten Durchschnittstemperatur zu begrenzen.

Quelle: https://www.oekolandbau.de/index.php?id=17971

Bild: Wolfgang Hasselmann / unsplash.com

Termine und Veranstaltungen

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Weitere IG FÜR Unterwegs Beiträge

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spass beim Schmökern!

IG FUER 2019 2 web 1240x1754px Mag

IG FÜR MAGAZIN 2/2019

  • Symposium "Klima-Wende jetzt! Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?"
    am 12. September in Berlin - Referentenvorstellung
  • "Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel"
  • Nanomaterialien - kein Zwerg kommt durch die Hintertür
  • Das Lebensmittel Wasser
  • Algen - das Superfood aus dem Meer

Ausgaben 2019: Nr. 1 / Nr. 2
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2017: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2016: Nr. 4 / Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2015: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2014: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2013: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2019 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.