Der Einsatz von Neonikotinoiden in der Landwirtschaft ist nicht für Schadinsekten tödlich, sondern gefährdet auch Bienenpopulationen.

bee 3308937 Beitragsbild

Neonikotinoide sind chemisch hergestellte Insektizide. Diese werden in Granulatform und als Saatgut-Beizmittel eingesetzt und sollen bei Schadinsekten zur Lähmung von Nervenreizen führen.

Allerdings sind durch die hohe Toxizität und die lange Verweildauer der Wirkstoffe auch andere Insekten und Gliedtiere betroffen. Darüber hinaus drohen negative Auswirkungen auf die Umwelt und den Naturhaushalt, da sich die Stoffe durch Pflanzen, den Boden sowie das Wasser verbreiten und schwere Schäden verursachen. Für Wildbienen und Freilandhummeln sind die Auswirkungen besonders schädlich. Dies wurde bereits im Rahmen der Risikobewertung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt.

Nach den ersten Verboten einiger Saatgutanwendungen im Jahr 2013 hat die Europäische Kommission Anfang 2017 den Mitgliedstaaten einen Verbotsvorschlag für die Freilandanwendung der Wirkstoffe Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam
vorgelegt. Der Vorschlag wird auch vom Umweltbundesamt unterstützt, da das Freilandverbot aufgrund der nachgewiesenen Schädlichkeit und dem damit verbundenen Insektensterben dringend notwendig ist.

Quelle: www.umweltbundesamt.de

Termine und Veranstaltungen

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Kempten und Fulda.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag im Monat organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale, Gerloser Weg 72, 36039 Fulda, Raum: Wasserkuppe (im 3. Obergeschoss)

Eintritt frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße, 287439 Kempten, Telefon: 0831 28584

Eintritt frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Weitere IG FÜR Unterwegs Beiträge

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spass beim Schmökern!

IGFUER Magazin 02 RZ Ansicht Cover Web

IG FÜR MAGAZIN 2/2018

  • Update Symposium und Mitgliederversammlung 2018 in Berlin
  • Anthroposophische Ernährung Teil 2
  • AöL-Biodiversitätskampagne "Vielfalt verbindet"
  • Zustand des Deutschen Grund- und Trinkwassers Teil 2

Ausgaben 2018: Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2017: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2016: Nr. 4 / Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2015: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2014: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2013: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2018 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.