JETZT DAS MAGAZIN ALS PDF BESTELLEN

Bestellung IG FÜR Magazin

Ich bestelle hiermit das aktuelle IG FÜR Magazin und möchte es als PDF an meine Emailadresse gesendet bekommen.


Der BÖLW (Bund ökologische Lebensmittelwirtschaft) e.V. äußerte sich in einer Pressemitteilung kritisch über die derzeitige Situation von Landwirten. So müssten die Maßnahmen der Bundesregierung hinsichtlich Zuverdienstgrenzen bei Kurzarbeit und der Berufsmäßigkeit beim Ausführen von Hilfsarbeiten angepasst werden.

Spargelfeld gr

Die Zuverdienstgrenze bei Kurzarbeit müsse unbeschränkt sein, um die Situation zu vermeiden, dass bei einer – nach derzeitigem Gesetzesentwurf - zu niedrigen Zuverdienstgrenze bis zu vier Personen eine einzelne Saisonarbeitskraft ersetzen müssten, um auf die gleiche Arbeitsleistung zu kommen. Dies würde einen äußerst hohen Verwaltungsaufwand verursachen und darüber hinaus auch das Infektionsrisiko bei zu hoher Mitarbeiterzahl erhöhen.

Zudem müsse es möglich gemacht werden, dass auch Arbeitssuchende einer „nicht berufsmäßigen“ Tätigkeit nachgehen dürfen. Die derzeitige Regelung sieht vor, dass bei kurzfristiger Beschäftigung einer Aushilfskraft bei pauschaler Abführung von Steuern und Sozialversicherung jene Tätigkeit nicht „berufsmäßig“ sein darf. Da jedoch Arbeitssuchende grundsätzlich als „berufsmäßig“ eingestuft werden, sieht der BÖLW hier einen Konflikt, den es zu lösen gilt.

Als Repräsentant des BÖLW meldete sich zudem Dr. Felix Prinz zu Löwenstein zu Wort: „Die Situation auf den Höfen spitzt sich durch Corona dramatisch zu. Bundesweit fehlen hunderttausende Menschen beim Pflanzen, bei der Pflege und der Ernte. Denn die Natur macht keine Pause. Für genug Essen auf den Tellern müssen Gemüse oder Kartoffeln jetzt gepflanzt werden, wenn wir im Sommer ernten wollen.
Die jetzt von der Bundesregierung geplanten Schritte zur Erleichterung der Arbeitskräftesituation in der Landwirtschaft reichen leider nicht aus, um die Versorgung sicher zu stellen. Aber unsere Bauern wollen ihre Felder bestellen und die Ernten einbringen.
Viele Hände, etwa Kurzarbeitende aus anderen Branchen, Studierende, Arbeitssuchende oder Geflüchtete, wollen anpacken. Damit das funktioniert, müssen Regeln unter der Beachtung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen befristet geändert werden, um die Lebensmittelversorgung zu sichern und Betriebe in der Produktion zu halten.“

Bild: Guenther Dillingen / pixabay.com

Termine und Veranstaltungen

AUFGRUND DER DERZEITIGEN LAGE HINSICHTLICH DER VERBREITUNG DES CORONA-VIRUS SIND ALLE IG FÜR VERANSTALTUNGEN BIS AUF WEITERES ABGESAGT. WIR MELDEN UNS, SOBALD ES WIEDER WEITERGEHT UND BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS. BLEIBEN SIE GESUND!

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Zu den Beiträgen

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spaß beim Schmökern!

IGFUER Magazin 2020 1 rz WEB 1 neu

IG FÜR MAGAZIN 1/2020

  • Über den Bodenfruchtbarkeits-
    fonds                                                                                                                                                                                                                                                          
  • Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?
  • Klimafreundliche Landwirtschaft
  • Gen-freie Ernährung

Ausgaben 2020: Nr. 1
Ausgaben 2019: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2017: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2016: Nr. 4 / Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2015: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2014: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2013: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1 


Copyright © 2020 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.