Bei all den negativen Berichten über Umwelt und Klima ist es umso erfreulicher zu hören, dass es auch sehr positive Entwicklungen gibt. Sie können als Vorbild dienen, wie man die Welt nachhaltiger und umweltfreundlicher gestalten kann, beispielsweise in Afrika, wo man zur Zeit mit guten Ideen die Zukunft gestaltet.

innovation nachhaltige landwirtschaft

Bei all den negativen Berichten über Umwelt und Klima ist es umso erfreulicher zu hören, dass es auch sehr positive Entwicklungen gibt. Sie können als Vorbild dienen, wie man die Welt nachhaltiger und umweltfreundlicher gestalten kann, beispielsweise in Afrika, wo man zur Zeit mit guten Ideen die Zukunft gestaltet.

Genau genommen können wir Europäer uns von den derzeitigen Entwicklungen im landwirtschaftlichen Bereich in Ländern der sogenannten dritten Welt eine Scheibe abschneiden. Denn: Dort ist in den letzten Jahren einiges in Bewegung gekommen. Unter anderem kommen kostengünstige neue Technologien zum Einsatz, die wir hier in Europa auch verwenden könnten. Jedoch scheint es vor allen Dingen an unserer Bequemlichkeit zu liegen, dass sich zukunftsweisende und nachhaltige Ideen nur schleppend entwickeln, wie ein Beispiel aus Benin demonstriert: so unterstützt das Unternehmen „Premium Hortus“ die lokale Landwirtschaft, indem es eine Plattform betreibt, auf der Kunden per Abo Bio-Lebensmittel direkt vom Erzeuger erwerben können. Das ist nicht nur gut für die Landwirte, sondern auch gut für die Umwelt. Und auch die SEKEM-Initiative wird durch die Verwendung von innovativen Techniken getragen und konnte seit 1977 stetig wachsen – mit der Idee, Wüstengebiete zu fruchtbaren, landwirtschaftlichen Flächen umzugestalten. Die Bilanz nach gut 40 Jahren: 684 Hektar bewirtschaftetes Land. 100% biologisch-dynamisch. Und ein alternativer Nobelpreis für den Gründer Ibrahim Abouleish.

Es gibt noch unzählige weitere Best Practice-Beispiele in den Entwicklungsländern[ Link zu World Future Council einfügen], die uns zeigen: Es ist höchste Zeit, guten Ideen Taten folgen zu lassen!

Oder um es mit den Worten von Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Aufsichtsratsvorsitzender der Stiftung World Future Council und IG FÜR-Mitglied, zu sagen:

„Um Hunger, soziale Ungleichheit, Klimawandel und den Verlust von Biodiversität erfolgreich anzugehen, ist eine Agrarwende zu nachhaltigen Nahrungs- und Landwirtschaftssystemen dringend nötig.“


Foto: Tiaan van Zyl / unsplash.com

Quelle: https://www.forum-csr.net/News/13173/InnovationtrifftnachhaltigeLandwirtschaft.html?_newsletter=252&_abo=1

 

Termine und Veranstaltungen

AUFGRUND DER DERZEITIGEN LAGE HINSICHTLICH DER VERBREITUNG DES CORONA-VIRUS SIND ALLE IG FÜR VERANSTALTUNGEN BIS AUF WEITERES ABGESAGT. WIR MELDEN UNS, SOBALD ES WIEDER WEITERGEHT UND BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS. BLEIBEN SIE GESUND!

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Zu den Beiträgen

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spaß beim Schmökern!

IGF 079 Magazin 2 2020 WEB

IG FÜR MAGAZIN 2/2020

  • Nachhaltigkeit von Verpackungen
  • Aktuelle Statements zur Corona-Krise
  • Wertschätzen tut gut
  • Tierwohl bei EDEKA Südwest Fleisch

Ausgaben 2020: Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2019: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2020 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.