"Bienen kann man nicht zähmen. Man kann sie nur pflegen, ihnen Fürsorge geben." - Rezension von Dr. Sabine Bonneck.

bee 170551 groß

Die Norwegerin Maja Lunde blickt in der "Geschichte der Bienen" auf drei Familien, deren Schicksal auf das Engste mit dem der Bienen verknüpft ist. Die Handlungsstränge spielen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Am Ende des 21. Jahrhunderts gibt es schon längst keine Bienen mehr. Tao sitzt mit anderen menschlichen Arbeiter den ganzen Tag in den Bäumen und trägt Pollen mit Pinseln aus Hühnerfedern auf die Blüten auf. Das ist körperlich äußerst anstrengend und freudlos. Ihr oberstes Ziel ist es, ihrem Sohn dieses Schicksal zu ersparen und ihn auf die weiterführende Schule zu schicken. Das Leben der anderen Protagonisten macht auch nicht mehr Mut. Im 19. Jahrhundert lebt der depressive William, der an seiner Familie und seiner erfolglosen Forschung zur Gestaltung von Bienenstöcken krankt. In der Gegenwart geht es um den Imker George, der weiß, dass der Klimawandel und Importe von billigem Honig aus China seine Existenz bedrohen. Und dann ist da noch das schwierige Verhältnis zum Sohn, der lieber Autor werden möchte als den väterlichen Betrieb zu übernehmen. George lebt außerdem in ständiger Angst davor, dass er seine Bienenvölker verlieren könnte. Denn das passiert bereits in verschiedenen Gegenden der USA - gut gepflegte Bienen zeigen keine Zeichen von Krankheit und verlassen einfach ihren Stock.

"Die Geschichte der Bienen" ist ein sehr düsteres und zugleich fesselndes Buch. Es geht weniger um Gesellschaftskritik als um menschliche Schicksale. Die Familiengeschichten bewegen und sind anspruchsvoll erzählt. Einen besonderen Reiz macht die abwechslungsreiche Erzählweise aus, denn die drei Geschichten werden parallel in Minikapiteln erzählt. Wer mehr über Bienen und das Verhältnis von Mensch und Biene erfahren will, kann die Lektüre von "More than Honey" von Markus Imhoof anschließen.

Die Geschichte der Bienen
Maja Lunde
btb Verlag, München, 2017
528 Seiten, 20,00 Euro
ISBN: 978-3-442-75684-1

Die Rezension finden Sie auch im IG FÜR Magazin 3/2018.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Termine und Veranstaltungen

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Weitere IG FÜR Unterwegs Beiträge

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spass beim Schmökern!

IG FUER 2019 2 web 1240x1754px Mag

IG FÜR MAGAZIN 2/2019

  • Symposium "Klima-Wende jetzt! Mit dem Einkaufszettel die Welt retten?"
    am 12. September in Berlin - Referentenvorstellung
  • "Kleine Gase - Große Wirkung: Der Klimawandel"
  • Nanomaterialien - kein Zwerg kommt durch die Hintertür
  • Das Lebensmittel Wasser
  • Algen - das Superfood aus dem Meer

Ausgaben 2019: Nr. 1 / Nr. 2
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2017: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2016: Nr. 4 / Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2015: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2014: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2013: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2019 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.