Problem 1: Freie Flächen werden immer knapper. Problem 2: Strom aus Solarzellen beansprucht viel Fläche, die allerdings in Konkurrenz mit landwirtschaftlichen Flächen steht. Die Lösung: Kombinierte Flächen. Oder: Wie man aus Ackerflächen Strom erzeugen kann.

agrophotovoltaik gr

roblem 1: Freie Flächen werden immer knapper. Problem 2: Strom aus Solarzellen beansprucht viel Fläche, die allerdings in Konkurrenz mit landwirtschaftlichen Flächen steht. Die Lösung: Kombinierte Flächen. Oder: Wie man aus Ackerflächen Strom erzeugen kann.

So einfach könnte sie jedenfalls lauten: eine Lösung für die Energie- und Lebensmittelversorgung der Zukunft. Bereits seit 2016 experimentieren und prüfen Wissenschaftler/innen im Rahmen des Projekts APV-RESOLA des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) der Universität Hohenheim, inwiefern es realistisch ist, ganze Ackerflächen mit Solarpanels zu überdachen.

Die zentrale Frage lautet: Inwiefern beeinträchtigt das unter den Solarpanels ausbleibende, direkte Sonnenlicht die landwirtschaftlichen Erträge? Hierzu liegen bereits erste, teils überraschende Daten vor. So zeigte sich in den beiden vergangenen, besonders heißen Jahren ein Ertragszuwachs bei Sellerie (+12%), Kartoffeln (+11%) und Weizen (+3%) im Vergleich zu den Referenzfeldern ohne künstliche Schatten. Hieraus konnte geschlossen werden, dass sich in besonders heißen und trockenen Jahren die Schattenspender positiv auf das Pflanzenwachstum auswirkten, ganz im Gegensatz zu feuchteren Jahren mit weniger Sonneneinstrahlung, wie etwa 2017. Hier fielen die Erträge bei Weizen und Kartoffeln um fast ein Fünftel im Vergleich zu den Referenzfeldern. Da jedoch die Entwicklung einer Kultur von vielen verschiedenen Einflussfaktoren abhängig ist, können noch keine allgemeingültigen Aussagen darüber getroffen werden, inwiefern welche Kultur mit der Beschattung zurechtkommt.

Ein vielversprechender Ansatz, der jedoch noch weiter erforscht werden und nicht zuletzt auf gesellschaftliche Akzeptanz hoffen muss. Denn besonders in touristischen Gebieten könnte die Bebauung von Ackerland mit Solarpanels zu kontroversen Debatten führen.


Foto: Mariana Proenca / unsplash.com
Quelle: https://www.oekolandbau.de/index.php?id=18199

 

Termine und Veranstaltungen

AUFGRUND DER DERZEITIGEN LAGE HINSICHTLICH DER VERBREITUNG DES CORONA-VIRUS SIND ALLE IG FÜR VERANSTALTUNGEN BIS AUF WEITERES ABGESAGT. WIR MELDEN UNS, SOBALD ES WIEDER WEITERGEHT UND BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS. BLEIBEN SIE GESUND!

Ob Symposium, Fachtagungen, Vorträge oder Vorstandstreffen, hier informieren wir Sie über kommende Veranstaltungen der
IG FÜR in den Arbeitsgruppen Fulda und Kempten.

Arbeitsgruppe Fulda

Jeden ersten Montag des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Fulda rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: tegut… Zentrale,
Betriebskantine (EG), Gerloser Weg 72, 36039 Fulda

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

Arbeitsgruppe Kempten

Jeden letzten Mittwoch des Monats organisiert die IG FÜR interessante Vorträge in Kempten rund um die Themen Gesundheit und nachhaltiges Leben.

Veranstaltungsort: 's Lorenz, Prälat-Götz-Straße 2, 87439 Kempten; Telefon: 0831 28584

Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Zu den Terminen

IG FÜR Unterwegs

Immer mittendrin, immer im Austausch. Die IG FÜR sucht den Kontakt mit der Öffentlichkeit, um so ein gesellschaftliches Bewusstsein von der Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit der Menschen zu fördern.

Zu den Beiträgen

IG FÜR MAGAZIN

Die IG FÜR gibt in regelmäßigen Abständen das IG FÜR Magazin (ehem. IG FÜR Zeitung) heraus, um ihre Mitglieder rund um das Thema „Lebensmittel sind Mittel zum Leben“ und über die Aktivitäten der IG FÜR zu informieren. Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Download. Viel Spaß beim Schmökern!

IGF 079 Magazin 3 2020 WEB

IG FÜR MAGAZIN 3/2020

  • Update: Zustand von Grund- und Trinkwasser in Deutschland
  • Interview: Janine Steeger
  • Regionalität in Zeiten von Corona
  • Impressionen Mitgliederversammlung Fulda

Ausgaben 2020: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2019: Nr. 3 / Nr. 2 / Nr. 1
Ausgaben 2018: Nr. 3Nr. 2 / Nr. 1


Copyright © 2020 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.