Europa Lounge Sedlmaier kleinGeorg Sedlmaier berichtet über seine IG FÜR Vorträge auf der Pacific Seetour der MS Europa.

Ich war schon überrascht, als man mich fragte, ob ich Lust hätte auf dem Fünf-Sterne Schiff MS Europa bei einer Pacific Seetour Vorträge über Lebensmittel zu halten und an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen. Zusätzlich sollte ich auch für Fachfragen zur Verfügung stehen. Vorab – es ging alles gut! Selbst die sechs Meter hohen Wellen auf dem Seeweg von Hawaii nach Los Angeles und San Francisco habe ich dank Ingwer kauen und Ingwertee gut überstanden. Ich hielt mich einfach zeitweise gut an meinem Rednerpult fest.

Mein erster Vortrag hieß: "Handel im Wandel – vom Mengenwachstum zum Qualitätswachstum" und handelte von meinen Anfängen in der Lebensmittelbranche und den Veränderungen, die ich hier in den letzten Jahrzehnten miterlebt habe. Die Nachfrage nach Lebensmitteln unterliegt einem ständigen Wandel, der von gesellschaftlichen Entwicklungen beeinflusst wird. Noch vor wenigen Jahrzehnten war diese Nachfrage geprägt von den Folgen langer Jahre voller Entbehrungen. Heute sind Gesundheit, Convenience und Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Regionalität wichtige Trends im Lebensmittelmarkt. Ich durfte hier aus fünf Jahrzehnten praktischer Erfahrungen vom elterlichen Landkaufhaus mit Vollsortiment bis zur Vorstandsposition der ersten großen Lebensmittelkette, die Bio-Ware anbot, berichten.

Mein zweiter (stürmischer) Vortrag behandelte das bewegende Thema: "Was essen wir Morgen?" Fruchtbare Böden werden weltweit immer knapper und die ökologisch so wichtige Artenvielfalt geht verloren. Unser Trinkwasser ist belastet durch die Folgen von Intensivlandwirtschaft und Tiermast. Gleichzeitig hat die Verschwendung von Lebensmitteln riesige Ausmaße erreicht. Die Kontrolle des Saatgutmarktes durch wenige Unternehmen, Gentechnologie und Diskussionen um das Freihandelsabkommen TTIP machen klar, dass die Globalisierung starker Regeln bedarf. Ein "weiter so" wird nicht funktionieren! Nach der IG FÜR Methode konnte ich meinem Vortrag auch positive Zukunftsbeispiele aufzeigen.

Nach den Vorträgen haben mir Schiffsgäste einige Fragen gestellt und Visitenkarten überreicht. Bis zum Abreisetag war ich ein gefragter Gast. Unsere IG FÜR Themen wurden zu einem wichtigen Diskussionsstoff auf dem Schiff und beschäftigten die anderen Reisegäste! Damit wurde die Aufgabe der IG FÜR, Bewusstsein zu schaffen und "gute Kräfte zu stärken“ einmal mehr erfüllt.


Copyright © 2017 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.