Rapunzel Naturkost erhält den CSR-Preis der Bundesregierung

Rapunzel CSR Preis webDie Bundesregierung verlieh am 24. Januar dem Bio-Pionier Rapunzel Naturkost den CSR-Preis 2017. Firmengründer und Geschäftsführer Joseph Wilhelm nahm die Auszeichnung für nachhaltiges Wirtschaften und verantwortungsvolle Unternehmensführung in Berlin entgegen.

Mit dem CSR-Preis würdigt die Bundesregierung Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften und durch verantwortungsvolle Unternehmensführung und CSR-Maßnahmen in den Bereichen Markt, Arbeitsplatz, Umwelt und Gemeinwesen hervorstechen. Den Preis für mittlere Unternehmen ab 250 Mitarbeitern erhielt Joseph Wilhelm, Firmengründer und Geschäftsleiter, für Rapunzel Naturkost. Der Bio-Pionier überzeugte die Jury als "traditionell wertegeleitetes Unternehmen, das über die ganze Breite seiner Geschäftstätigkeit soziale und ökologische Aspekte berücksichtigt". Rapunzel setze sich seit Beginn für seine Werte wie faire Arbeitsbedingungen und Fairness entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein. Diese zeige sich besonders bei den Anbauprojekten, zum Beispiel in der Türkei und dem eigenen Fairhandels-Programm HAND IN HAND. Zudem sei Rapunzel in Bezug auf die Arbeitsbeziehungen als innovativ und familienfreundlich anzusehen.

Joseph Wilhelm betonte die Bedeutung des Preises für Rapunzel: "Die Auszeichnung der Firma Rapunzel Naturkost mit dem CSR-Preis der Bundesregierung bedeutet für uns alle – die Mitarbeitenden, die Gründer und die Geschäftsführer – allerhöchste Wertschätzung. Wir bedanken und freuen uns darüber, dass unsere nachhaltige Unternehmensführung, basierend auf den vier Säulen der Nachhaltigkeit – den sozialen Werten, der Ökologie, der Ökonomie sowie der Kultur – auf nationaler Ebene wahrgenommen und von der Jury mit dem CSR-Preis 2017 belohnt wird."

Zum Hintergrund des CSR-Preises:
Mit dem CSR-Preis zeichnet die Bundesregierung Unternehmen aus, die vorbildlich faire Geschäftspraktiken und eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik umsetzen, natürliche Ressourcen sparsam nutzen, Klima und Umwelt schützen, sich vor Ort engagieren und Verantwortung auch in der Lieferkette übernehmen. Der Preis für Corporate Social Responsibility wird seit 2013 nunmehr zum dritten Mal vergeben und in insgesamt drei Größenkategorien und zwei Sonderpreiskategorien verliehen. Aus 214 Bewerbungen nominierte die prominent besetzte Jury, die sich aus den Mitgliedern des Nationalen CSR-Forums der Bundesregierung unter Vorsitz von Staatssekretärin Yasmin Fahimi zusammensetzt, je fünf bzw. sechs Unternehmen pro Kategorie. Schirmherrin des CSR-Preises ist die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles.

Mehr Informationen dazu unter: http://www.csr-in-deutschland.de/DE/CSR-Preis/csr-preis.html


Copyright © 2017 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.