Bertram Verhaag gewinnt Otto-Greither-Sonderpreis beim 8. Salus-Medienpreis

CoS Plakat A4 kleinWir gratulieren Betram Verhaag, Regisseur (DENKmal Film) und langjähriges Mitglied der IG FÜR, zum Otto-Greither-Sonderpreis für seinen Film "Code of Survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik".

Der Naturarzneimittel-Hersteller Salus hat zum achten Mal journalistische Arbeiten ausgezeichnet. Mit dem Medienpreis von Salus werden alljährlich Veröffentlichungen ausgezeichnet, die sich kritisch mit den Risiken und Auswirkungen der Agro-Gentechnik beschäftigen oder der Frage nachgehen, welche Chancen eine ökologische und gentechnikfreie Landwirtschaft für eine gesunde Lebensweise eröffnet.

Den mit 6.000 Euro dotierten Hauptpreis teilen sich Dr. Tanja Busse „Landwirtschaft und ihre Folgen“ (WDR) und die Autoren Dr. Ute Scheub und Stefan Schwarzer „Die Humusrevolution“ (oekom).

Nach bereits fünf anderen Auszeichnungen für seinen Film "Code of Survival" ist Bertram Verhaag nun mit dem Otto-Greither-Sonderpreis und einem Preisgeld von 1.000 Euro ausgezeichnet worden. In seinem Film lässt er vom Gentechnik-Gegner bis zum Befürworter verschiedene Menschen zu Wort kommen. Mehr zum Film unter: www.codeofsurvival.de

Den Sonderpreis erhielten Markus Franken und Monika Götze „Einfach öko“ (oekom), der Nachwuchspreis ging an Jonas Gerding und Caspar Schlenk „Bio am Limit“ (Wirtschaftswoche).

Mehr Informationen finden Sie unter: www.salus.de/de/presse/salus-medienpreis


Copyright © 2017 - Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.